Aktuelles


Unter dem Motto „Choräle vielsaitig“ lädt am Freitag, den 22. November um 19.30 Uhr die Kirchengemeinde zum Heiligen Kreuz im Klütviertel Hameln ein zu einem Liederabend der besonderen Art mit dem Duo Liaisong (Jörg Nassler, Gitarre/Dunja Averdung, Gesang). Die Musiker vom Darß in Mecklenburg-Vorpommern bringen Kirchen- Choräle in textlicher Neufassung von Gerhard Schöne, Lieder von Hermann van Veen, der spanisch-galicischen Folkband Berrogüetto sowie Eigenkompositionen zu Gehör.

Zu den Chorälen sagt Jörg Nassler:„Es geht um die inhaltlichen Aussagen der alten Werke bezogen auf unsere heutige Zeit und um die Schönheit und den hohen Gehalt, der diese Musiken über Jahrhundert bestehen ließ.“

Der Eintritt ist frei. Spenden am Ausgang erbeten

__________

.

.

.

Nachlese zum Benefizabend der Stiftung

am 14. November

Wie jedes Jahr lud das Kuratorium und Vorstand der Stiftung zum traditionellen Benefizabend im Restaurant „Im Breckehof“ ein. Am 14. November 2019 ließ die Stiftung für die Anwesenden kulinarische Highlights mit magischen Beilagen servieren und zwischen den Gängen wurde greifbar nah unterschiedliche Zauberkunst serviert. Ob Hütchenspiel oder Kartenkunst, für jeden war etwas dabei. Natürlich wurde auch viel gelacht und es war wieder ein gelungener Abend.  Das leckere zwei-gängige Menü mit Wein nutzten alle zu anregenden Gesprächen. Außerdem wurden man kurzweilig unterhalten. Alle Gäste wurden überrascht, durch den Arzt und Zauberkünstler Dr. Helge Hill, der die Menschen zum Lachen und Staunen brachte. Dr. Helge Hill verband seine Kunststücke mit Geschichten aus dem Leben und mit medizinischen Themen und gekonnten Zaubertricks  und verblüffte und faszinierte die Zuschauer. Überraschende Zauberei passierte ganz nah. Direkt vor aller Augen oder sogar in ihren Händen geschahen wundersame Dinge. Gegenstände erschienen und verschwanden, Karten verwandelten sich und vieles mehr. Alles geschah hautnah ohne Kameratricks, doppelten Boden und ohne große Requisiten.  Es war ein fröhlicher Abend in netter Gesellschaft, der einem noch lange in der Erinnerung bleiben wird.

(Text u. Fotos M. Fehl)


.

.

__________



Möchten Sie jetzt den Gemeindebrief

lesen???

Hier ist er:


.

__________