Aktuelles

Tagesausflug nach Wittenberg

Am Samstag, den 26. August fährt eine Gruppe der Kirchengemeinde Zum Heiligen Kreuz aus Anlass des 500jährigen Reformationsjubiläums per Bahn in die Lutherstadt Wittenberg. Neben der „Weltausstellung Reformation“ und ihren Pavillons in den Wallanlagen gibt es die Gelegenheit, das Reformations-Panorama von Yadegar Asisi zu erleben, die Ausstellung moderner Kunst „Luther und die Avantgarde“ zu besuchen und jede Menge Historisches in der Innenstadt. Kurzentschlossene Interessierte sind herzlich willkommen. Es sind noch Plätze frei. Start: Hameln Hbf 5.20 Uhr, Rückkehr: 22.40 Uhr. Teilnahmebeitrag Fahrt und Eintritte 50€. Infos und Anmeldung. Pastor Lange-Kabitz Tel. 61004, Gerold.Lange-Kabitz@evlka.de




 

!!! Betrugsmasche: Microsoft ruft Sie nicht an !!!

hier zum Artikel…………



__________




„Die Welt ist…. rund und bunt“


Schallt es über das Waldgelände des Schullandheims Riepenburg in dieser Woche vom 26. bis 30. Juni. Im Kinderferienprojekt des Familienzentrums im Bildungshaus Klüt gehen 57 Kinder aus dem Klütviertel und ganz Hameln zusammen mit 17 Teamerinnen und Teamern unter der Leitung von Melanie Dörpmund, Ester Heins und Lisa Hartkopf auf eine abenteuerliche Reise durch viele Kontinente. Spieleketten und Bastelangebote, Schnitzeljagd und Lagerfeuer, sowie sportliche Aktivitäten von Fußball bis zu einem Schnupperkurs Rugby bei Heimleiter Frank Himmer machen das Programm zu einem bunten Ferienspaß, in dem der Respekt vor anderen Kulturen und ein friedliches Miteinander in der Gruppe obenan stehen. „Es gibt soviele Kriege, Ärger und auch Leid, doch wenn wir hier zusammenhalten wird die Welt gescheit. Ob in Osten oder Westen, in Nord oder Süd, gemeinsam könn´n wir schaffen, dass die Erde wieder blüht,“ klingt es im eigens für das Kinderferienprojekt komponierten Lied  wenn mehrmals am Tage sich alle zur großen Runde im Zirkuszelt treffen. Diesen Freitag, am 30.6. um 15 Uhr ist das Abschlussfest, zu dem die Eltern und alle, die sich zum Riepen auf den Weg machen wollen, herzlich eingeladen sind.


(Text: P. Lange-Kabitz, Fotos: M. Fehl)


__________