Aktuelles




Danke zum Erntedank – Abschied nach 21 Jahren


Am Sonntag, den 30. September um 10 Uhr feiert die Kirchengemeinde Zum Heiligen Kreuz im Klütviertel Hameln einen Familiengottesdienst mit Begrüßung der neuen Krippen- und Kindergartenkinder und verabschiedet Frau Heidemarie Langner als Küsterin der Kreuzkirche in den Ruhestand . Als sie im Jahr 1997 zunächst als Krankheitsvertretung für Herrn Spierling einsprang und danach fest übernommen wurde, war noch nicht zu ahnen, wie prägend sie ihre Aufgabe ausfüllen würde. Sie identifizierte sich als Küsterin mit der Gemeinde als Ganzem und war immer mit dem Herzen dabei. Ob es neben der Raumpflege in Kirche und Gemeindehaus die Betreuung „ihrer“ Kreise der „Fleißigen Lieschen“, der „Kaffeestunde“ oder „Literatur und Zeitgeschehen“ war oder die Koordination von Gastgruppenterminen – immer hatte sie einladende Worte für jede und jeden! Der Blumenschmuck auf dem Altar und liebevolle Tischdeko, jahreszeitlich abgestimmt – waren ihr Hobby, die Yoga-Gruppe wurde mit gewärmten Körnerkissen versorgt und die Touren für den Besuchsdienst und die Gemeindebriefe sorgfältig vorbereitet. Ihre herzliche Begrüßung der Gottesdienstbesucher sonntags an der Kirchentür war selbstverständlich. Sie verstand es, über viele Jahre mit wechselnden Hauptamtlichen und den anderen nebenamtlichen Mitarbeitenden kollegial zusammenzuarbeiten und immer für ein gutes Arbeitsklima im Gemeindehaus zu sorgen. Die Gemeinde war froh, dass sie sich ehrenamtlich früher als Mini-Konfer-Mutter engagierte und seit 8 Jahren in einem Team des Gottesdienstkreises mehrmals im Jahr selbständig Gottesdienste gestaltete. „Großkampftage“ wie die Stadtteilfeste, Erntedankfeste, der Heilige Abend oder wie neulich das Tauffest an der Weser wären ohne ihre umsichtige Vorbereitung, Anleitung der Helfenden und ihr eigenes Engagement so nicht möglich gewesen. Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle herzlich eingeladen ins Gemeindehaus zu einer kräftigen selbstgekochten Suppe und einer Verabschiedungsfeier. Als frisch gebackener Großmutter wünschen wir Frau Langner Gesundheit und Gottes Segen für den neuen Lebensabschnitt und sagen:“1000 Dank für Ihren Dienst!“

(Foto M. Fehl, Text Pastor Lange-Kabitz)



>>>>>>|||<<<<<<

Wochenende des Jugendteams auf der Riepenburg

31.8. – 2.9.

Zum Start der neuen Konfirmanden-Saison hattten die Jugendteamerinnen und Teamer neulich ein Wochenende, um sich als Team mit vielen Neuen zusammenzufinden und gemeinsam den kommenden Konfirmanden-Unterricht vorzubereiten. Sonntag gab es ein Abschlussfoto, bei dem aber schon 5 Teammitglieder anderweitigen Verpflichtungen nachkommen mussten und nicht darauf zu sehen sind.

Fotos Marina Tänzer

>>>>>>|||<<<<<<

Begrüßung des neuen Hauptkonfirmandenjahrgangs

Die neuen Konfirmanden des zweiten Konferjahres

Am  letzten August -Wochenende 24.-26.8. begrüßte das große Jugendteam der Kreuzkirche zusammen mit Pastor Lange-Kabitz die neuen Hauptkonfirmandinnen und -konfirmanden. Nach einem Konfi-Treff am Freitagabend mit vielen Spieleaktionen zum Kennenlernen, ging es am Samstag auf Kanutour von Hehlen nach Tündern, wo es galt, bei ganz wenig Strömung aufgrund des extremen Niedrigwassers und mächtig Gegenwind und zeitweise heftigen Regenschauern durchzuhalten. Sonntag krönte ein von den Jugendteamern selbst gestalteter Gottesdienst das Begrüßungswochenende.

[ Für das Foto-Album bitte hier klicken ]

Das Jugendteam

Foto-Album: Roland Marz, Text: Gerold Lange-Kabitz

>>>>>>|||<<<<<<

Das Tauffest an der Weser am 12. August 2018

Zur Fotoschau bitte auf das Panoramafoto klicken.

Tauffest an der Weser

Bei herrlichstem Wetter feierten ca. 350 Besucher das Tauffest. Nach der Hitze der vergangenen Wochen, war es an diesem Sonntag angenehm temperiert.So locker wie die Kleidung war auch die Stimmung. Die Mitglieder der 5 Gemeinden am Ohrberg, Wangelist, Münster, Marktkirche und Klütviertel freuten sich auf ein paar gemeinsam und froh verlebte Stunden.
Die Pastorinnen Friederike Grote und Christiane Brendel sowie die Pastoren Gerold Lange-Kabitz, Ulrich Wittmann und Uwe Rumberg hatten viel zu tun, in der ausgelassenen Stimmung einen Gottestdienst abzuhalten. Es gelang hervorragend, nicht zuletzt durch gemeinsame Gebete und fröhlichen Gesang der Gemeinden. Untermalt wurde der Gottesdienst von der Kreuzkirchenband, die mit hochprofessioneller Gesangs- und Instrumentalmusik einen Schwerpunkt in diesen fröhlichen Gottesdienst setzte.

Es fanden sich sogar Gäste aus fernen Städten und Ländern zum Gottestdienst ein! Der angrenzende Campingplatz war voll ausgebucht und so waren etliche Urlaubsgäste unserem fröhlichen Treiben zwar zugewand, aber gerne doch im Schatten ihrer Wohnmobile.

Zum Höhepunkt des Gottestdienstes versammelten sich die Täuflinge mit Eltern und Paten bei ihren Pastorinnen bzw. Pastoren.  In Gruppen zogen die Gemeinden an das Weserufer. Nach dem Vorbild von altehrwürdigen Traditionen und Ritualen wurde mit dem Wasser der Weser die Taufzeremonie vollzogen. 34 Täuflinge waren anwesend und empfingen das Sakrament der Taufe. Die Taufe ist eines der ältesten Rituale der christlichen Kirchen.

Als krönender Abschluss folgte ein Grillen mit schmackhaften Salaten und Bratwürsten. Wer wollte, konnte sogar vegetarische Bratwürste bekommen. An alles war gedacht, oder es regelte sich wie von Zauberhand selbst. Kaum ging die Veranstaltung dem Ende zu, lagen auch schon die ersten Stapel Tische und Bänke zur Abfuhr bereit. Fleißige Hände verteilten die letzten Salatreste, um ebenso flink die Tafel des Buffets aufzuheben.

So ging um ca. 14:00 Uhr ein ereignisreicher und für manchen sicher auch aufregender Tag zu Ende. Auf keinen Fall unerwähnt bleiben sollen die vielen stillen Helfer, die ein solches Gemeinschaftserlebnis überhaupt erst möglich machen. Sie hatten nämlich schon früh morgens mit Transporten und Aufbau von Bänken, Tischen, Bühne, Lautsprecheranlage begonnen und auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Foto-Galerie und Text: Roland Marz



__________

 


Möchten Sie jetzt den Gemeindebrief

lesen???

Hier ist er:

 

 

__________