14. April 2012

Der Kirchenvorstand im neue Layout

Filed under: Allgemein — Roland Marz @ 17:42

Der Kirchenvorstand

Wir leiten zusammen mit unserem Pastor die Gemeinde, koordinieren die Arbeit der verschiedenen Gruppen, verwalten die Finanzen und kümmern uns um die Unterhaltung der Gebäude.

Wir beraten und entscheiden zusammen mit den Hauptamtlichen die Schwerpunkte unserer Gemeindearbeit, sind in der Gestaltung der Gottesdienste engagiert und haben ein offenes Ohr für alle Anliegen der Gemeindeglieder. Im Jahr 2006 wurden wir für 6 Jahre gewählt oder als fachkundige Gemeindeglieder in den Kirchenvorstand berufen. Am 18. März 2012 sind wieder Kirchenvorstandswahlen. Wer von Ihnen hat Interesse, sich aktiv einzubringen, Gemeinde mit zu gestalten und zu kandidieren?

Sprechen Sie uns an!

v.l.n.r.

Gerhard Upmeier, Iris Nolte-Grote, Sabine Marz, Bettina Dräger, Jörg Brockmann, Christa Walz

 

Vorsitzender:

Jörg Brockmann, Klütstraße 95,

Tel. 05151- 6 18 46

 

 

 

Stellv. Vorsitzender:

Pastor Gerold Lange-Kabitz, Spittastr. 16,

Tel. 05151-6 10 04

 

 

 

 

 

Dr. Bettina Dräger, Spittastr. 27,

Tel. 05151- 96 32 86

(Besuchsdienst, Frauenarbeit, Gemeindebrief)

 

 

 

Iris Nolte-Grote, Kälberanger 11,

Tel. 05151- 6 77 10

(Kinder und Familien/Jugend)

 

 

 

Sabine Marz, Ratiborer Str. 25,

Tel. 05151- 6 13 18

(Bauangelegenheiten)

 

 

 

Dr. Gerhard Upmeier, Klagesweg 12,

Tel. 05151- 66839

(Stiftung Zum Heiligen Kreuz)

 

 

 

Christa Walz, Klütstr. 4,

Tel. 05151- 78 46 62

(Frauenarbeit/Senioren)

 

 

 

Stellvertretende Kirchenvorsteher:

Peter Martin Hetzer, Kreuzfeld 25, Tel. 05151- 10 64 260

Patrick Tänzer, Spittastr. 19, Tel. 05151- 6 13 72

 

Die Küsterin

Heidemarie Langner ist die „Frau für alles“ in unserem Gemeindehaus und in der Kirche. Sie sorgt dafür, dass wir als Gemeinde uns in unseren Räumen wohl fühlen, vom Reinigungsdienst über die Begleitung von Gottesdiensten, vom Schmuck des Altars bis hin zum Management der Küche, der Terminvergabe der Räume und der organisatorischen Mitgestaltung von Veranstaltungen und Festen.

.

.

.

Lydia Wehrhahn, unsere Sekretärin

Jeden Dienstag zwischen 8.00 und 11.00 Uhr meldet sich im Pfarrbüro am Telefon 05151-61004 eine freundliche Stimme und fragt nach Ihrem Anliegen. Es ist Frau Wehrhahn aus Klein Berkel, die sich um unseren Schriftverkehr, die Urkunden, Einträge ins Kirchenbuch, Seniorenbriefe und vieles andere mehr kümmert. Wir hätten Sie gerne mehr Stunden im Büro, aber unsere Mittel sind begrenzt. So freuen wir uns, dass wir uns mit der St. Johannis-Gemeinde in Klein Berkel und der Kirchengemeinde Wangelist eine Sekretärin teilen können.

Selbstverständlich geht auch zu allen anderen Zeiten jemand ans Telefon.

Das ist dann …

Gerold Lange-Kabitz, unser Pastor

Er wohnt mit seiner Familie im Pfarrhaus in der Spittastraße 16, sorgt für die Gottesdienste, begleitet Menschen im Klütviertel bei Taufen, Trauungen und Beerdigungen, unterrichtet die Hauptkonfirmanden, besucht unsere Senioren zu ihren runden Geburtstagen, ist für Menschen in Krisensituationen da und vertritt die Gemeinde in der Öffentlichkeit. Er hat die Gemeinde zusammen mit dem Kirchenvorstand zu leiten und sich darum zu kümmern, dass die Menschen in der Gemeinde gut zusammen arbeiten.

Manches, was er zusammen mit den Ehrenamtlichen gerne anpacken würde, muss liegen bleiben, denn er arbeitet nur auf einer halben Pfarrstelle und leider müssen wir Ende Februar 2012 Diakonin Marion Güldenhaupt aus unserer Gemeinde verabschieden.

Marion Güldenhaupt, unsere leider ehemalige Diakonin

Diakonin Marion Güldenhaupt

Seit Juli 2009 war Marion Güldenhaupt als Diakonin mit einer halben Stelle in unserer Gemeinde unterwegs. Das Büro war zentral im Gemeindehaus und dort konnte man sie auch „stören“, wenn sie denn da war. Sie wohnte mitten im Klüt und fühlte sich bei uns sehr wohl. Die Schwerpunkte in der Gemeindearbeit lagen in der Vorbereitung, Durchführung und Begleitung des Mini-Konfirmandenunterrichts und der Gestaltung der Zeit zwischen den beiden Konferjahren (3. + 8. Schulklasse). Zum Beispiel fanden regelmäßig Kinder-Abenteuer-Tage statt. Die andere Hälfte ihrer Zeit war sie für die ev. Kirchengemeinden St. Johannis in Klein Berkel und St. Martin in Ohr tätig. Wir danken Ihr ganz herzlich für ihren engagierten Dienst und wünschen ihr alles Gute und Gottes Segen auf ihrer neuen (unbefristeten) Stelle! Wenn Sie zum 1. März nicht mehr da ist, werden Frau Steckel und Herr Lange-Kabitz den Mini-Konfirmandenjahrgang zu Ende führen.

«  

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.